Style Switcher

Predefined Colors

Posted on

Frisch und hübsch vermählt

BY: / 0 COMMENTS / CATEGORIES:

Standesamt – Kirche – Hochzeitsparty. Damit der unvergesslichste Tag im Leben zu einem großen Erfolg wird, müssen zahlreiche Vorkehrungen getroffen werden. Neben der Hochzeitslogistik spielt das passende Ambiente eine Hauptrolle. Die prominentesten Blickfänge inmitten der stimmig dekorierten Feier sind selbstverständlich Braut und Bräutigam.

Weißes Kleid oder Dirndl? Smoking oder Trachtenanzug?

Viele Details fügen sich am Hochzeitstag zu einem großen Ganzen. Die meisten Paare beginnen daher schon Monate vor dem großen Event mit den Planungen. Soll es ein Motto, einen roten Faden für den Trautag geben? Wo findet das Hochzeitsessen statt? Gibt es ein Unterhaltungsprogramm am Nachmittag oder am Abend? Doch entscheidender ist wohl die Frage, welche Garderobe die frisch Vermählten für ihren Jubeltag aussuchen. Nicht nur die Braut hat die Qual der Wahl. Mag sie ihr Kleid lieber klassisch und romantisch, oder doch eher extravagant? Trägt sie ein Diadem, einen Schleier oder Blumenkranz auf dem Kopf? In jedem Fall muss das Outfit des Mannes mit der Ästhetik der Brautmode harmonieren. Der Hochzeiter entscheidet, ob eine Krawatte oder eine Fliege angemessen ist. Vielleicht passt ja sogar ein Zylinder und ein Frack zum Gesamtauftritt. Auch der Look des Brautführers und der Trauzeugen sollte abgestimmt sein. Die kleinen "Streuengel", die vor der Kirche ihren großen Auftritt haben und einen Blumenteppich legen oder Hochzeits-Reis auf das glückliche Paar niederregnen lassen, wollen sich ebenso in ihren Gewändern wohl fühlen. 

Read More
Posted on

Heiraten im Ausland – die spannendsten Bräuche, Länder und Traditionen

BY: / 0 COMMENTS / CATEGORIES:

Heiraten im Ausland – die spannendsten Bräuche, Länder und Traditionen

Die Hochzeit ist für die meisten Paare die Krönung ihrer Liebe und soll nur einmal im Leben stattfinden. Dementsprechend ist dieses Ereignis etwas ganz besonderes, von dem jeder unterschiedliche Vorstellungen bezüglich der Gestaltung hat. Einige möchten die riesengroße Feier mit hundert Gästen und mehr, wobei die Kutsche, die Blumenkinder und eine großartige Band nicht fehlen dürfen. Andere wollen diesem Moment lieber im kleinen Kreis nur mit ihren Liebsten verbringen und direkt danach in die Flitterwochen starten. Dann gibt es aber auch noch die Paare, die es ganz außergewöhnlich möchten, weit weg von der Heimat.

1. Die Heirat im Ausland – pro und contra

Gründe, weshalb ein Paar sich dazu entscheidet, im Ausland zu heiraten, gibt es viele. Eine Hochzeit im Ausland hat dabei positive als auch negative Aspekte.

Vorteile:

  • Kein Alltagsstress, der vor oder direkt nach der Hochzeit belastet.
  • Keine großen Feiern und damit verbundene Kosten und Vorbereitungen.
  • Ohne Kofferpacken in die Flitterwochen – denn das Paar ist bereits direkt vor Ort.
  • Abgesehen von der Reiseplanung ist in der Regel keine weitere Planung notwendig, da die häufig gewählten Ziele über gut organisierte Hochzeitsplaner verfügen.
  • Schönes Wetter, eine besondere Location und eine entspannte Atmosphäre.

Nachteile:

  • Möglicher Ärger mit der Familie: Gerade Eltern, Großeltern und Geschwister möchten bei der Trauung gerne dabei sein.
  • Möglicherweise keine Gäste, mit denen die Freude geteilt werden kann.
  • Bürokratischer Aufwand: Auch bei einer Hochzeit in Deutschland müssen entsprechende Papiere vorhanden sein, doch bei der Eheschließung im Ausland müssen diese in der Regel in die Landessprache übersetzt werden.
  • Keine Anerkennung der Eheschließung in Deutschland, wenn die Hochzeit im Ausland nicht in der entsprechenden Rechtsform des Landes geschlossen worden ist. Ansonsten muss die Hochzeit in Deutschland zusätzlich registriert werden.

Das richtige Land für die Hochzeit finden:

Soll die Eheschließung im Ausland stattfinden, steht das Paar vor der Qual der Wahl, denn viele Länder bieten sich für eine Reise zur Hochzeit förmlich an. Welches Land es nun genau sein darf, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Soll es romantisch unter Palmen stattfinden? Oder doch eher verrückt und ausgeflippt? Je nach eigenem Geschmack bieten sich verschiedene Ziele an, wobei auch auf die landesspezifischen Bedingungen geachtet werden sollte, denn überall herrschen Unterschiede bezüglich der benötigten Papiere, der Anerkennung in Deutschland und der Traditionen. Im Vorfeld über das gewünschte Land Informationen einzuholen, ist demnach unabdingbar.

2. Vorbereitungen und Überlegungen

Während bei einer Hochzeit in der Heimat die Planung der Hochzeitsfeier am meisten Zeit in Anspruch nimmt und die wichtigsten Überlegungen beinhaltet, so ist es bei einer Eheschließung im Ausland das Treffen der Vorbereitungen aus bürokratischer Sicht. Zunächst muss geklärt werden, ob es ohne weiteres möglich ist, in dem Wunschland eine Hochzeit durchzuführen, welche Papiere dafür benötigt werden und es ist auch zu prüfen, ob sich der Wunschtermin dafür tatsächlich eignet. Denn nicht jeder Ort ist ganzjährlich das perfekte Ziel für die Traumhochzeit. In manchen Ländern ist es im Sommer zu heiß, woanders im Winter zu kalt und nicht zu vergessen, ist die Hurricane-Saison in der Karibik. Auch die Regenzeiten mancherorts können die Trauung tatsächlich ins Wasser fallen lassen.

Des Weiteren sind landestypische Vorschriften zu beachten: Selbst wenn der Strand für die Traumhochzeit vorhanden ist, muss das noch lange nicht bedeuten, dass dort auch eine der entsprechenden Rechtsform gerechte Hochzeit möglich ist.

Notwendige Dokumente (trotz regionaler Unterschiede)

Zu den wichtigsten Vorbereitungen gehört an erster Stelle die Beschaffung der notwendigen Dokumente. Zwar gibt es regionale Unterschiede, was bedeutet, dass mancherorts mehr oder weniger Papiere vonnöten sind, jedoch kann allgemein gesagt werden, dass folgendes unbedingt beantragt bzw. mitgenommen werden muss, um eine reibungslose Eheschließung im Ausland bewerkstelligen zu können:

  • Reisepässe, die noch mindestenes 6 Monate gültig sind
  • Geburtsurkunden
  • Ehefähigkeitszeugnis / Heiratserlaubnis
  • eventuell Heiratsurkunden aus vorherigen Ehen
  • Eventuell Scheidungsurkunde oder Witwennachweis

Entsprechende Papiere müssen im fremdsprachigen Ausland auf die jeweilige Landessprache übersetzt werden – für diese Übersetzung müssen im Vorfeld sowohl Zeit als auch Geld eingeplant werden.

Das Ergebnis einer Umfrage von TNS Emnic im Auftrag von chrismon zu guten Gründen zum Heiraten aus dem Jahr 2013 – weitere Details sind unter de.statista.com/statistik/daten/studie/291340/umfrage/umfrage-in-deutschland-zu-guten-gruenden-zum-heiraten/ einsehbar.

Read More
%d Bloggern gefällt das: