Style Switcher

Predefined Colors

Posted on

Das perfekte Heiratsalter

BY: 0 COMMENTS CATEGORY:

Ist das Alter wirklich nur eine Zahl auf dem Papier oder macht es durchaus einen Unterschied, wie alt jemand am Tag der Hochzeit ist? Bedeutet zu jung heiraten, dass die Ehe sicherlich nach wenigen Jahren wieder geschieden wird? Warum sind dann aber so viele Großeltern, die bereits mit etwa 18 Jahren ihre Ehe eingegangen sind, heute immer noch verheiratet? Und erntet ein Paar nicht böse Blicke, wenn es im Rentenalter noch einmal – oder gar zum ersten Mal – vor den Altar tritt? Gibt es ein perfektes Heiratsalter oder wenigstens ein Alter, in dem die Chancen auf eine langanhaltende Ehe am besten gegeben sind? Oder ist es vollkommen egal, wann sich ein Paar das Ja-Wort gibt?

Die blanken Zahlen

Zunächst sollen an dieser Stelle ein paar Zahlen passend zu der Thematik beleuchtet 

Im Jahr 2013 lag laut Statista.de das durchschnittliche Heiratsalter lediger Frauen bei 30,9 Jahren, 22 Jahre zuvor, also im Jahr 1991, lag es noch bei 26,1 Jahren.

Das durchschnittliche Heiratsalter lediger Männer lag im Jahr 2014 sogar bei 33,6 Jahren, während es 1991 noch 28,5 Jahre waren.

Die Fakten sprechen für sich: In verhältnismäßig kurzer Zeit ist das Heiratsalter stark nach oben gegangen. Die Gründe dafür können unterschiedlicher Natur sein, jedoch zeigt diese Statistik, dass scheinbar immer mehr Paare es nicht mehr so eilig mit dem Hochzeitstermin haben.

Die junge Ehe

"Mit 18 bist du doch noch viel zu jung zum Heiraten!" werden Männer und Frauen bereits gehört haben, die in diesem Alter ihre Heiratspläne bekanntgegeben haben. Gründe kann es für eine junge Heirat verschiedene geben:

Religion

Werden Zwangshochzeiten einmal ausgeklammert, gibt es trotzdem in vielen Religionen Gründe, weshalb Paare sehr früh heiraten. Dies ist vor allem auf die Sexualität zu beziehen, da oftmals Sex vor der Ehe aus religiösen Gründen verboten ist. Auch ein Zusammenziehen kommt für unverheiratete Paare dann nicht in Frage. 

Schwangerschaft und Gesellschaft

Zwar sind uneheliche Kinder in der heutigen Zeit längst nicht mehr so verrufen wie früher, jedoch gibt es nach azwie vor Familienangehörige oder Bekannte, die entsetzt sind, wenn Paare ein uneheliches Kind auf die Welt bringen. Vielleicht möchte das Paar sogar selbst nicht, dass ihr Kind unehelich das Licht der Welt erblickt. Wird eine Frau außerhalb der Ehe schwanger, kann diese Schwangerschaft dann der Grund für eine junge Ehe sein. Auch aus rechtlicher Sicht haben es vor allem verheiratete Paare einfacher.

Posted in Allgemein
%d Bloggern gefällt das: